• Deutsch
  • English

Messtechnik

sea Inverse Gaschromatographie

Das Institut für Partikeltechnik verfügt über den Surface Energy Analyzer der Firma Surface Measurement Systems. Mit diesem kann unter anderem die freie Oberflächenenergie von Pulvern und Folien ermittelt werden.
Weitere Informationen finden Sie hier

Nanoindenter

Abgeleitet von den klassischen Härteprüfverfahren (Vickershärte, Mikrohärte etc.) können mit einem Nanoindenter Härteeindrücke von nur wenigen Nanometern Tiefe durchgeführt werden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Rasterkraftmikroskop (Park Systems)

Ein Rasterkraftmikroskop dient zur topographischen Abbildung von Oberflächen auf der Nanometerskala. Dazu wird die abzubildende Oberfläche mit einer Messpitze zeilenweise abgetastet.
Weitere Informationen finden Sie hier
.

Scheibenzentrifuge (CPS)

Die Bestimmung der Partikelgrößenverteilung der zu charakterisierenden Probe erfolgt mittels eines Sedimen-tationsverfahrens im Zentrifugalfeld.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Photonenkreuzkorrelationsspektrometer (Sympatec)

Die Messung von Partikelgrößenverteilungen mittels der Photonenkorrelationspektroskopie beruht auf der Änderung der Nahordnung von Partikeln durch die Brownsche Molekularbewegung.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Laserbeugungsspektrometer (Sympatec)

Mittels der Laserbeugungsspektrometrie können Partikel-größenverteilungen trockendispergierter und suspendierter Partikel im Größenbereich von ca. 0,1 µm – 900 µm ermittelt werden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

BET-Oberflächenmessgerät (Micromeritics)

Die spezifische Oberfläche von trockenen Pulvern wird mittels Adsorption von Stickstoff nach dem BET-Verfahren (Brunauer, Emmett und Teller) bestimmt. Es können Proben mit Oberflächen von 0,01 m² bis zu 280 m² analysiert werden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Sedigraph (Micromeritics)

Die Bestimmung der Partikelgrößenverteilung der zu charakterisierenden Probe erfolgt mittels eines Sedimentationsverfahrens im Schwerefeld.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bildanalysegerät (Sympatec)

Das Bildanalysegerät QICPIC dient der Messung von Partikelgrößenverteilungen auf Grundlage der Abbildung von Partikeln. Suspensionen von Partikeln im Größenbereich von 2 µm bis 2 mm können analysiert werden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Thermogravimetrische Analyse (TGA)

Bei der thermogravimetrischen Analyse wird das Gewicht der Probe während einer definierten Temperaturbehandlung analysiert. So kann beispielsweise die Oberflächenbelegung von Nanopartikeln untersucht werden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Optische Transmissions- und Rückstreuungsmessung (TurbiScan®)

Die Analysen des TurbiScan® der Firma Formulaction beruhen auf der Theorie der Mehrfachlichtstreuung.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Ultraschallspektrometer einschl. Zetapotentialmessung (DT)

Das Messgerät DT 1200 ermöglicht die Messung von Partikelgrößenverteilungen bei Konzentrationen bis zu 50 Volumenprozent als auch die Bestimmung des Zetapotentials in hochkonzentrierten Suspensionen und Emulsionen.
Weitere Informationen finden Sie hier.