• Deutsch
  • English

Lehre am iPAT

Der Lehrauftrag des Instituts für Partikeltechnik umfasst die Lehre zum einen in allen Bereichen der klassischen „Mechanischen Verfahrenstechnik” und zum anderen auf dem Gebiet der modernen „Partikeltechnik”.

Zudem obliegt dem Institut die Ausbildung der Studierenden im Anlagen- und Apparatebau sowie des Projektmanagements. Dazu werden eigenständige Vorlesungen angeboten.

Die Grundvorlesungen auf dem Gebiet der „Mechanischen Verfahrenstechnik” umfassen neben der Charakterisierung von Partikeln und der Wechselwirkung von Partikeln mit Strömungen (u.a. Bewegung von Partikeln in Strömungen, Durchströmung von Haufwerken aus Partikeln) die grundlegenden mechanischen Verfahren. Die wesentlichen Grundoperationen sind das Mischen und Trennen sowie das Zerkleinern und Agglomerieren.

Zudem wird ein Einblick in das Handhaben von Schüttgütern und die moderne Partikeltechnik (u. a. das Stabilisieren von Partikelsupensionen und Dispersionen) gegeben. In weiteren Vorlesungen werden wichtige und zukunftsträchtige Themen wie Partikelcharakterisierung, Produktformulierung, Schüttguthandling und Nanopartikeltechnologie vertieft.

Vorlesungen im Wintersemester 2017/2018 hier


Übersicht

Vorlesungen im Wintersemester 2017/2018 hier

Studentische Arbeiten

Vorlesungen

Praktika/Labore