• Deutsch
  • English

Anlagentechnik für Biotechnologen

Prof. Dr.-Ing. Arno Kwade

Vorlesungsinhalt

Die Vorlesung Anlagentechnik für Biotechnologen umfasst die Bereiche Anlagenplanung und Apparatebau sowie ein Repetitorium zu ingenieurstechnischen Grundlagen. Im ersten Teil stehen die Planungsphasen einer Anlage von der Vorprojektierung bis zur Inbetriebnahme im Vordergrund, während im zweiten die konstruktiven Gesichtspunkte verfahrenstechnischer Apparate vertieft werden. Im Repetitorium „Grundlagen des Maschinenbaus“ werden Grundlagen zum Verständnis der ersten beiden Teile vermittelt. Die Teile „Anlagenplanung“ und „Apparatetechnik“ werden im Rahmen der Vorlesung „Anlagenbau“ gelehrt, die sich auch an Studenten der Fakultät Maschinenbau richtet.

 

Anlagenplanung:

  • Dokumentation und Information (Datenbanken, Fließbilder)
  • Machbarkeitsstudie, Verträge und Risiken, Genehmigungsverfahren, behördliche Auflagen
  • Projektplanung, Technische Vorprojektierung (Process, Basic and Detail Design, Sicherheitsanalysen, Betriebshandbuch), Nachbetrachtung

 

Apparatetechnik:

  • Konstruktive Grundlagen, Regelwerke, Normen, Behälterabnahme
  • Konstruktive Betrachtung eines Apparates (Zyl. Mantel, Böden, Stutzen, Flansche, Dichtungen und Zusätze für Druckbehälter, Apparate zum Transport und Lagern von Feststoffen)
  • Strömungsmaschinen (Pumpen, Verdichter, Extruder)
  • Verbindung von Maschinen und Apparaten (Rohrleitungen, Armaturen)
  • Hygienegerechte Gestaltung von Maschinen und Apparaten

 

Repetitorium-Grundlagen des Maschinenbaus:

  • Technische Mechanik
  • Werkstoffe
  • Technisches Zeichnen
  • Maschinenelemente
  • Strömungsmechanik
  • Regelungstechnik

 
 
Hinweise zum Praktikum hier