PVZ-Verbundprojekt SynFoBiA
Verarbeitung nanopartikulärer Wirkstoffe zu neuartigen festen Formen

Viele wissenschaftliche Studien aus den letzten Jahren haben gezeigt, dass die Bioverfügbarkeit schwer wasserlöslicher pharmazeutischer Wirkstoffe durch eine Zerkleinerung der Partikel in den Nano- oder Submikronbereich erhöht werden kann. Aus diesem Grund wurden Studien mit nass betriebenen Rührwerkskugelmühlen durchgeführt, um eine definierte Partikelgröße des Produktes zu erreichen. Die Herausforderung dieser Zerkleinerung ist es, den anorganischen Verschleiß in der Suspension möglichst klein zu halten, da jede Art von Produktkontamination in der späteren Arzneiform störend ist und zu Nebenwirkungen im Körper führen kann.
Eine Trocknung der zerkleinerten Suspensionen ist in der Pharmaindustrie von großer Bedeutung, da die meisten pharmazeutischen Produkte in fester Form vorliegen. Daher soll in diesem Projekt nicht nur die Zerkleinerung der pharmazeutischen Wirkstoffe untersucht, sondern auch die Weiterverarbeitung der Suspensionen zu festen Formen betrachtet werden. Als neuartige feste Arzneiform wurde der orodispersible Film (ODF) ausgewählt, ein dünner Polymerfilm, der bei einer oralen Applikation im Mund anhaften und sich dort in weniger Sekunden auflösen soll. Der Einsatz solcher ODFs ist im Moment noch auf hoch potente Wirkstoffe beschränkt, da sie noch nicht mit großen Partikelmengen beladen werden können. Durch die Zerkleinerung der Wirkstoffe und deren damit verbundenen höheren Bioverfügbarkeit sowie durch die Entwicklung eines neuen Verfahrens zur Beladung soll die Beladungskapazität dieser Filme erhöht werden und somit die Anwendung von ODFs nicht mehr nur auf bestimmte Stoffe begrenzt sein.


AG – Mitarbeiter

Aktuelle Projekte

Steigerung der Energieeffizienz durch Steuerung der Fließeigenschaften und Minimierung der Agglomeration bei der trockenen Feinzerkleinerung mehr

Ressourceneffiziente chemische Synthese – Prozessentwicklung in Kugelmühlen für lösungsmittelfreie Reaktionen (RESPEKT) mehr

PVZ-Verbundprojekt SynFoBiA
Verarbeitung nanopartikulärer Wirkstoffe zu neuartigen festen Formen mehr

Entwicklung eines Verfahrens und der Anlagentechnik zur kontaminationsminimierten Feinstzerkleinerung organischer Wirkstoffe auf der Basis des elektromechanischen Wirkprinzips mehr

Beanspruchungsvorgänge in Planetenkugelmühlen und deren Anwendung auf die Maßstabs- und Mühlenübertragung mehr

Nanozerkleinerung organischer und anorganischer Materialien mehr

Abgeschlossene Projekte
Nanozerkleinerung von pharmazeutischen Wirkstoffen in Rührwerkskugelmühlen mehr

Vorträge