Rührwerkskugelmühlen

Advantis V15 (Drais)

Die Advantis ist eine Rührwerkskugelmühle, in der drei Zonen mit unterschiedlichen Zerkleinerungs- und Dispergiermechanismen verwirklicht sind. Das Mahlgut durchströmt zuerst eine Vordispergierzone, gelangt dann in einen äußeren Ringspalt, in dem eine Stoßbeanspruchung mit Rotor- und Statorstiften stattfindet, und zuletzt in den inneren Ringspalt ohne Stifte, in dem die Mahlkörper durch reine Scherströmung bewegt werden. Das Mahlgut verlässt den Mahlraum durch ein zentral angeordnetes Ringsieb. Die V15 besitzt eine Keramikauskleidung und ist geeignet für Mahlkörper von 50 µm bis 1200 µm. Sie ist Ex-geschützt.

LabStar (Netzsch)

Die Labstar ist eine Ex-geschützte Rührwerkskugelmühle zur Feinstzerkleinerung und Dispergierung von Partikeln in Flüssigkeiten. Die Mühle ist mit einem Stiftrührwerk System Zeta ausgestattet, wobei Mahlräume und Rührwerke aus yttriumstabilisierten Zirkonoxid oder aus wasser- oder alkoholbeständigem Polyurethan ausgeführt sind. Zirkonoxid und Polyurethan können auch kombiniert werden. Die Mühle wird horizontal betrieben und die Mahlkörper zentral über Siebpatronen (30µm, 50µm oder 100µm) abgetrennt.

Perl Mill PML-V/H (Drais)

Die PML-V/H ist eine universale Rührwerkskugelmühle zur Nasszerkleinerung bis in den Nanometerbereich, die auch zur Trockenzerkleinerung eingesetzt werden kann. Für die Mühle stehen Mahlräume mit einem Volumen von 0,2 l bis 3 l zur Verfügung, die mit unterschiedlichen Materialien (Stahl, Keramik und Polyurethan) ausgekleidet und mit Scheiben-, Stift-Gegenstift- oder Spaltrührwerken ausgestattet sind. Sie kann in Batch-, Kreis- und Passagenfahrweise betrieben werden. Die Mahlkörpergröße kann zwischen 0,1 mm und 3 mm variieren. Für die Mahlkörperabtrennung kommen je nach Mahlraum ein rotierender Trennspalt oder Siebpatronen zum Einsatz, die entsprechend der Mahlkörper eingestellt werden können.