• Deutsch
  • English

© 2015 iPAT Institut für Partikeltechnik

Stellenangebote

Die Technische Universität Braunschweig sucht für das Institut für Partikeltechnik Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d)
Die Ausschreibung erfolgt im Rahmen neuer Projekte im Bereich der Partikelsimulation und setzt inhaltliche Schwerpunkte im Bereich der Modellierung von Partikelsynthese- und Verarbeitungsprozessen (für Batteriematerialen) über Methoden des maschinellen Lernens sowie in der CFD-DEM-Partikelsimulation verfahrenstechnischer Prozesse. hier

Die Technische Universität Braunschweig sucht für das Institut für Partikeltechnik Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d)
im Bereich Pulver- und Suspensionsprozesse zum nächstmöglichen Termin hier

Die Technische Universität Braunschweig sucht für das Institut für Partikeltechnik Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d)
im Bereich Batterieverfahrenstechnik zum nächstmöglichen Termin hier

Die Technische Universität Braunschweig sucht für das Institut für Partikeltechnik Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d)
im Bereich Pulver- und Suspensionsprozesse mit dem Schwerpunkt „Mechanochemie – Wie funktionieren chemische Reaktionen in
Mahlkörpermühlen?“ (m/w/d) zum nächstmöglichen Termin hier

Am Institut für Partikeltechnik beginnen in unregelmäßigen Abständen immer wieder neue Forschungsprojekte, für deren Bearbeitung wissenschaftliche Mitarbeiter*innen gesucht werden. Die Dauer der Projekte beträgt im Allgemeinen drei, und bei genehmigter Verlängerung fünf Jahre.
Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Bei Interesse erfragen Sie bitte weitere Informationen oder senden Sie uns direkt Ihre Kurzbewerbung.

Studentische Hilfskräfte :

HiWi in Technikum und Labor:

Für die Unterstützung der laufenden Forschungsvorhaben werden HiWis gesucht, die Spaß an experimentellem Arbeiten haben. Einschlägige Erfahrungen sind keine Voraussetzung. Bitte fragen Sie an, ob aktuell gesucht wird.

Die Hiwi-Sprechstunden finden zur Zeit nicht zu den sonst gewohnten Zeiten statt, sondern nach vorheriger Terminvereinbarung. Bitte einfach per Mail/Telefon/persönlich bei den zuständigen Ansprechpartnern melden.

Ansprechpartner:

  • für den Bereich Batterieverfahrenstechnik: René Jagau
  • für die Bereiche: Pulver- u. Suspensionsprozesse, Partikelsimulation & Funktionsstrukturen u. Institut allgemein: Niklas Meier
  • für die Bereiche: Pharma- und Biopartikeltechnik u. Nanomaterialien: Ajmal Zarinwall